Brustkrebs - Was ist das?

Was Sie über Brustkrebs wissen sollten

Es ist nicht nur die häufigste Krebserkrankung bei Frauen, sondern auch eine besonders individuelle. Jedes Jahr erhalten rund 70.000 Frauen die Diagnose Mammakarzinom.1 Jede achte Frau erkrankt damit irgendwann an Brustkrebs.2 Besonders ab dem 40. bis 50. Lebensjahr steigt die Wahrscheinlichkeit.3 Zwar können auch Männer betroffen sein, bei ihnen tritt die Krankheit jedoch wesentlich seltener auf.4 Deutschlandweit erhalten rund 650 Männer pro Jahr die Diagnose.5
 
 

Zwei Frauen halten sich

Doch was genau ist eigentlich Brustkrebs?

Unter Mammakarzinom versteht man einen Tumor, der an der Brust, den Achselhöhlen oder auch am Brustkorb auftritt.6 Erste Symptome dafür können sein:

  • Knoten in der Brust
  • Änderungen der Brustgröße
  • Veränderungen der Brustwarzen
  • Hautveränderungen
  • Schwellungen in der Achselhöhle7

Während sich Ursachen nicht festmachen lassen, sind einige Risikofaktoren bekannt. Doch nicht immer lassen sich diese beeinflussen. Bei rund 25 Prozent der Betroffenen gibt es bereits in der eigenen Familie Fälle von Brustkrebserkrankungen, bei anderen spielt das Alter oder der Hormonstatus eine Rolle. Weitere Faktoren begünstigen eine Erkrankung bei Frauen:8

  • Übergewicht
  • Mangelnde Bewegung
  • Fettreiche Ernährung oder der übermäßige Verzehr von rotem Fleisch
  • Regelmäßiger Alkoholkonsum
  • Rauchen9

Dabei ist nicht jeder Brustkrebs gleich. Experten unterscheiden drei unterschiedliche Stadien:

  • Bei Erkrankungen im frühen Stadium ist der Tumor meistens auf eine Körperregion beschränkt. Lage und Größe des Tumors, aber auch ob er gut- oder bösartig ist, bestimmen die Behandlungsart.10
  • Von einem Rückfall sprechen Experten, wenn der Tumor an der gleichen Körperstelle erneut auftritt.
  • Ein metastasierter Brustkrebs liegt vor, wenn Tochtergeschwülste in anderen Körperteilen wie Lunge, Leber oder Knochen, aber auch der Haut oder dem Gehirn nachgewiesen werden.11

Obwohl die Diagnose für viele verständlicherweise ein Schock ist, gibt es eine gute Nachricht: Wird der Krebs früh erkannt und rechtzeitig behandelt, sind die Heilungschancen gut.12

Seine individuelle Therapie-Form sollte jeder mit seinem behandelnden Arzt ausführlich besprechen. Zudem hilft es, sich selbst über Fachgesellschaften wie die Deutsche Krebsgesellschaft zu informieren. Je mehr Sie wissen, desto besser können Sie Entscheidungen treffen. Lesen Sie hier mehr zu den Therapie-Möglichkeiten.

 

  1. Deutsche Krebsgesellschaft, Basisinformation Brustkrebs / Mamakarzinom. Aufgerufen unter https://www.krebsgesellschaft.de/basis-informationen-krebs/krebsarten/brustkrebs.html am 19.02.2018.
  2. Deutsche Krebsgesellschaft, Brustkrebs: Basis-Infos für Patientinnen und Angehörige. Aufgerufen unter https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/brustkrebs/brustkrebs-basis-infos-fuer-patienten.html am 19.02.2018.
  3. Deutsche Krebsgesellschaft, Brustkrebs: Basis-Infos für Patientinnen und Angehörige. Aufgerufen unter https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/brustkrebs/brustkrebs-basis-infos-fuer-patienten.html am 19.02.2018.
  4. Deutsche Krebsgesellschaft, Wie häufig ist Brustkrebs. Aufgerufen unter: https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/brustkrebs-definition-und-haeufigkeit.html am 29.02.2018.
  5. Deutsche Krebsgesellschaft, Wie häufig ist Brustkrebs. Aufgerufen unter: https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/brustkrebs-definition-und-haeufigkeit.html am 29.02.2018.
  6. Brustkrebs. Patientenratgeber zu Ago-Empfehlungen 2017, herausgegeben von Wolfgang Janni und Volkmar Müller im Namen der Kommission Mamma der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e.V. (AGO) für Patientinnen, Patienten, Angehörige und Interessierte, S. 4. Aufgerufen unter https://www.ago-online.de/fileadmin/downloads/pdf/2016/AGO_Brustkrebs_2016.pdf am 19.02.2018.
  7. Krebsinformationsdienst, Brustkrebs. Aufgerufen unter https://www.krebsinformationsdienst.de/tumorarten/brustkrebs/symptome.php am 21.02.2018.
  8. Brustkrebs. Patientenratgeber zu Ago-Empfehlungen 2017, herausgegeben von Wolfgang Janni und Volkmar Müller im Namen der Kommission Mamma der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e.V. (AGO) für Patientinnen, Patienten, Angehörige und Interessierte. Aufgerufen unter https://www.ago-online.de/fileadmin/downloads/pdf/2016/AGO_Brustkrebs_2016.pdf am 19.02.2018.
  9. Brustkrebs. Patientenratgeber zu Ago-Empfehlungen 2017, herausgegeben von Wolfgang Janni und Volkmar Müller im Namen der Kommission Mamma der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e.V. (AGO) für Patientinnen, Patienten, Angehörige und Interessierte. Aufgerufen unter https://www.ago-online.de/fileadmin/downloads/pdf/2016/AGO_Brustkrebs_2016.pdf am 19.02.2018.
  10. Brustkrebs. Patientenratgeber zu Ago-Empfehlungen 2017, herausgegeben von Wolfgang Janni und Volkmar Müller im Namen der Kommission Mamma der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e.V. (AGO) für Patientinnen, Patienten, Angehörige und Interessierte. Aufgerufen unter https://www.ago-online.de/fileadmin/downloads/pdf/2016/AGO_Brustkrebs_2016.pdf am 19.02.2018.
  11. Brustkrebs. Patientenratgeber zu Ago-Empfehlungen 2017, herausgegeben von Wolfgang Janni und Volkmar Müller im Namen der Kommission Mamma der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e.V. (AGO) für Patientinnen, Patienten, Angehörige und Interessierte, S. 3. Aufgerufen unter https://www.ago-online.de/fileadmin/downloads/pdf/2016/AGO_Brustkrebs_2016.pdf am 19.02.2018.
  12. Deutsche Krebsgesellschaft, Basisinformation Brustkrebs / Mamakarzinom, Aufgerufen unter: https://www.krebsgesellschaft.de/basis-informationen-krebs/krebsarten/brustkrebs.html am 19.02.2018.

Das könnte Sie auch interessieren