Erfahrungsbericht: Christine Behan

Wegen Brustkrebs mit dem TomoTherapy® System behandelt

Familie Behan an Weihnachten
Kreis bemalter Hände

Ich war schockiert, als ich die Nachricht erhielt, dass ich ein Geschwulst in der Brust hatte – und es bösartig war. Alles erschien mir so surreal… das passiert anderen, aber nicht mir. Ich kann keinen Krebs haben.

Meine Entscheidung: TomoTherapy®

Nachdem wir meine Optionen durchgesprochen hatten, waren meine Ärzte und ich uns einig: Die beste Therapie für mich war TomoTherapy®, ein neues Behandlungssystem in der Klinik. Der erste Behandlungstag mit dem TomoTherapy-Gerät war beängstigend. Ich hatte alles über die Therapie recherchiert, alle meine Fragen gestellt, und trotzdem fühlte ich mich nicht vorbereitet. Ich betrat den Raum, wurde auf der Liege platziert und wartete angespannt auf den Beginn der Behandlungssitzung.

Was für eine unerwartete Überraschung es war, als der Techniker hereinkam und mich mit einer gewärmten Decke zudeckte! Es war beruhigend und warm und gab mir ein Gefühl der Behaglichkeit. Dann startete die Maschine und ich hörte, wie die Behandlung um mich herum begann.

Dankbar sein

Ich kann mich glücklich schätzen, mit dem TomoTherapy System behandelt worden zu sein. Es war für mich die beste Therapie.